Termin

Dr. med. Mathias Künlen
Facharzt für Neurologie seit 1994
Gründer des IFA Institut für Aurachirurgie AG in Liechtenstein
Verfasser der Standardlehrbücher der Aurachirurgie

Studium der Humanmedizin an der LMU in München
Studium der Informatik an der Hochschule München
Deutsches medizinisches Staatsexamen 1988
US amerikanisches medizinisches Staatsexamen FMGEMS 1989

Karate Shotokan Deutscher Karateverband DKV 1. DAN

Kyusho Jitsu Deutscher Karateverband DKV 1. DAN

 

Persönlicher Termin:

Anfragen bitte unter info@aurachirurgie.me

Preisangaben erhalten Sie über die Antwortmail.

Telefon: +43 650 9850 633 (Frau Berchtold)
Telefonzeiten:
Dienstag 07:00-09:00 Uhr
Mittwoch 09:00-12:00 Uhr / 13:00-16:00 Uhr

 

Fernanalyse:
Das IFA bietet energetisch-informatorische Fernanalysen mittels nicht-linearer Systeme.

Dazu wird eine Person nach energetisch-informatorischen Prinzipien "gescannt", ohne bei der Analyse persönlich anwesend sein zu müssen.

 

Benötigt werden folgende Daten:

- Name und Vorname

- Geschlecht

- Geburtsdatum

- Wohnadresse mit Land, PLZ, Ort, Straße, Hausnummer

- Nach Möglichkeit Blutgruppe und Rhesus-Faktor, jedoch nicht zwingend notwendig.


Entsprechende Analyseergebnisse werden nach aurachirurgischen Gesichtspunkten interpretiert und ein entsprechender Ergebnisbericht zugestellt.

Anmeldung bitte über info@aurachirurgie.me

Kosten: 170 CHF/ 150 EUR

 

Bitte vorab zu überweisen auf das folgende Konto:

IFA Institut für Aurachirurgie AG

VP Bank Vaduz Liechtenstein

IBAN: LI73 0880 5504 0530 5000 1

BIC: VPBVLI2X

 

Mailen Sie bitte einen Scan/Kopie der Überweisung.

 

Referenzen:

 

Augeninnendruckerhöhung:

Patientin, 65 Jahre alt, Augeninnendruckerhöhung seit 30 Jahren mit Werten von bis zu 35 mmHg (normal 18 mmHg).
Über 15 Jahre medikamentöse Therapie mit Travatan, wodurch die Augeninnendrücke auf bis zu 25 mmHg gesenkt werden können.
Eine Dosiserhöhung von Travatan ist auf Grund der verbundenen Nebenwirkungen nicht mehr möglich.
Patientin kommt in die Praxis, weil sie auf Grund der Augeninnendruckerhöhung zu erblinden droht.
Der Sehnerv ist bereits durch den jahrelangen Druck kompressionsgeschädigt.
In der aurachirurgischen Exploration zeigt sich das karmische Muster der Blendung im Vorleben, was von der Patientin deutlich im Auge gespürt wird.
Nach Entfernung des virtuellen Blendungsstabes keine Resonanz mehr als Zeichen der Abgeschlossenheit der aurachirurgischen Intervention.
Anschließend Ausleitung des energetisch-informatorischen Störimpulses mittels QR-Codierung.
Rückmeldung der Patientin:

Heute war ich nochmals beim Arzt, meinen Augendruck messen zu lassen. Welch ein Erfolg: beidseitig wurde ein Wert von 14,0 gemessen!
Danke nochmals für Ihre Behandlung.
Mit freundlichen Grüßen
M.A.


Anmerkung: 14 mmHg werden als zu niedrig angesehen, weshalb in der Folge die Medikation mit Travatan reduziert und schließlich sogar ganz abgesetzt werden kann.

Riech- und Geschacksstörung:

Patient, 52 Jahre alt, kommt in die Behandlung wegen seiner seit Jahren bestehenden Riech- und Geschacksstörung.
Darüberhinaus leidet er unter chronischen Atemwegsinfekten mit einer Belastungsdyspnoe, d.h. einer Kurzatmigkeit bei körperlicher Belastung.
In der NLS-Fernanalyse zeigt sich die miasmatische Belastung mit diversen bakteriellen Erregern.
Es erfolgt daraufhin die miasmatische Ausleitung mittels QR-Codierung.
Rückmeldung des Patienten:

Am ersten Tag habe ich das Wasser zweimal getrunken und seit dem dritten Tag dreimal.
Es wird jeden Tag etwas besser, vorallem bin ich besser bei Kräften.
Auch der Geruchs-und Geschmackssinn, welche seit Jahren weg sind, werden zunehmend besser.
Die Atembeschwerden bessern sich auch.
Vielen Dank.
M.L.


Asthma bronchiale:

Patientin, 68 Jahre alt, Asthma bronchiale seit über 30 Jahren, medikamentenpflichtig, auch unter Medikation asthmoide Zustände, Kurzatmigkeit, eingeschränkte Leistungsfähigkeit, Belastungsdyspnoe.
In der NLS-Fernanalyse zeigt sich die miasmatische Belastung mit diversen bakteriellen Erregern sowie die Belastung mit Eiden und Gelübden auf den chromophilen Adenozyten (Zellgruppe der Hirnanhangsdrüse).
Es erfolgt daraufhin die Ausleitung der miasmatischen und karmischen Störungen mittels QR-Codierung.
Rückmeldung der Patientin:

Die größte Befreiung ist der Befund meiner Ärztin für Lungenkrankheiten.
Ich war vor ca 14 Tagen dort zum Lungenfunktionstest. Hocherfreut höre ich dass keine Einschränkungen mehr zu sehen sind.
Die Lungen und Branchenfunktion ist top. Auf dem Bildschirm war alles super.
Vor einem Jahr zeigte der Test noch große Einschränkungen mit dem Hinweis es soll nicht schlechter werden.
Den ganzen Tag war ich schon so aufgeregt und natürlich danach weiterhin, dass ich dann nachts Darmkoliken bekam.
Auf der Toilette würde ich wahrscheinlich kurzfristig ohnmächtig und bin vornüber auf den Boden und auf die rechte Stirn gefallen.
Die Beule an der rechten Stirn hat sich zu zwei blauen Augen bis zur Backe ausgeweitet.
Jetzt ist bald nichts mehr zu sehen.
Das ist nichts gegenüber der Gewissheit kein Asthma zu haben.
Ich soll vorsorglich noch das Spray 1/2 Dosis nehmen.
Ich lese öfters mein unterschriebenes Dokument und fühle mich danach geerdet.
Liebe Grüße K.S.
 
Koronare Herzkrankheit:
 

Sehr geehrter Herr Dr. Künlen

Das Erlebnis, welches ich bei Ihnen am 17. März hatte, ist einfach einmalig!
Schon unmittelbar nach Ihrer Behandlung war eine sehr deutliche Verbesserung meiner Herzkapazität zu spüren und seither hat sich mein Zustand noch zusätzlich ins Positive gesteigert (und zwar ohne jegliche schulmedizinische Medikamenten-Unterstützung!!)

Diese wunderbaren Auswirkungen auf meine Gesundheit bewegen mich dazu, Sie um einen weiteren, baldmöglichen Termin zu bitten.

Bei meinen Erzählungen werde immer wieder darauf angesprochen, wie das denn überhaupt möglich ist, unmittelbar nach der Behandlung eine so frappant verbesserte Lebensqualität zu erfahren?! Dann weise ich diejenigen immer jeweils auf Ihr Video-Interview bei Raum & Zeit hin.

Von ganzem Herzen nochmals ein riesengrosses Dankeschön für Ihre Arbeit und auf ein baldiges Wiedersehen.

Freundliche Grüsse
E.N.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IFA Institut für Aurachirurgie AG